Veranstaltungsdetails

Veranstalter: OVAG, Sparkasse Oberhessen, Buchladen Lesenswert und Lesezeichen
Veranstaltungsort: Marktcafé
Mainzer Gasse, 36304 Alsfeld

Beginn: 2. April 2020 20:00

Eintritt: 12,-/ermäßigt 9,-

Beschreibung

Leichenfund im Vogelsberg. Ein Mann liegt nackt auf einem kahlen Felsen, mitten im Nirgendwo, sein Körper verstümmelt.  Ihm wurde das Wort „Verrat“ auf die Brust gebrannt, sein Kopf  offenbar von Wildtieren angenagt. Die Symbole auf seinem  Körper und die Art der Tötung lassen auf einen Ritual-Mord schließen, doch dann stellt sich heraus, dass es sich bei dem Toten um den Bürgermeister einer Gemeinde handelt, in der ein Windpark gebaut werden soll.

Ralph Angersbach beginnt zu ermitteln und stößt bald an seine Grenzen, vor allem als eine weitere Leiche auftaucht. In seiner Not wendet er sich an seine ehemalige Kollegin Sabine Kaufmann, die inzwischen für das LKA tätig ist.

Daniel Holbe lebt mit seiner Familie im Vogelsberg. Insbesondere Krimis rund um Frankfurt und Hessen faszinieren ihn schon seit geraumer Zeit. So wurde er Andreas-Franz-
Fan – und schließlich selbst Autor. Todesmelodie, Teufelsbande und Kalter Schnitt, in denen er die Figuren des früh verstorbenen Andreas Franz weiterleben ließ, waren Bestseller. Auch seine Kriminalromane Giftspur und Schwarzer Mann wurden auf Anhieb große Erfolge.