Reibertenrod liegt nur wenige Gehminuten von Alsfeld entfernt und wurde erstmals 1294 urkundlich erwähnt. Neben dem heutigen Ortskern, der in seiner jetzigen Ausdehnung von etwa 1950 bis Mitte der 1980er Jahre entstand, befinden in den Niederungen des Erlenbachs größere Dreiseitenhöfe, teils aus dem 18. Jahrhundert. Der Ortsteil jenseits der Erlenbach wird als Sachsenhausen bezeichnet.

Als Anfang 2000 das Neubaugebiet „Am Heckenfeld“ bebaut wurde wuchs der Ort noch einmal kräftig. Das Dorfgemeinschaftshaus, welches 1980 eingeweiht wurde, ist barrierefrei zu erreichen, hat eine behindertengerechte Toilette und ist für Feierlichkeiten bis etwa 100 Personen gut geeignet. Der in den 1990er Jahren errichteter Spielplatz befindet sich direkt neben dem Dorfgemeinschaftshaus.  Im Jahr 2007 wurde der Jugendraum als Anbau an das Dorfgemeinschaftshaus von der Jugendgruppe übernommen.

Etwas außerhalb des Ortes wurde 1985/1986 ein Grillplatz angelegt. Dort steht inzwischen eine neue und großzugige Grillhütte mit Stromanschluss und Toiletten. Diese bietet ausreichend Platz für bis zu 50 Personen. Oberhalb der Grillhütte befindet sich noch ein Bolzplatz.

Informationen

Ortsvorsteher: 
Stefan Oberst (06631/74213)

Ortsbeirat: 
5 FWG

Einwohner: 
226 (31.12.2020)

Veranstaltungsräume

  • Dorfgemeinschaftshaus