Drei Bühnen mit Live-Musik und ganz viel Stimmung am 06. August 2022
Für jeden etwas dabei am Alsfelder Stadtfest

Alles Neue macht nicht nur der Mai, sondern auch das Jubiläumsjahr in Alsfeld. Nachdem viele Vereine in diesem Jahr bereits in die vielfältigen Jubiläumsfeiern in Alsfeld eingebunden waren und sind, können die Ehrenamtlichen beim Stadtfest Alsfeld nun mal selbst feiern. Aus dem Fest der Vereine in früheren Jahrzehnten wird in diesem Jahr – bis auf wenige Ausnahmen – auch ein Fest für die Vereine, zumindest der hoffentlich feierwilligen Mitglieder. Nachdem sich „AlsAktiv“ – früher Verkehrsverein Alsfeld – bereits zum Jahre 2020 hin aus der Organisation des Stadtfestes aus personellen Gründen zurückziehen musste, waren in diesem Jahr u.a. auch der Karnevalsverein und der Turnverein personell nicht in der Lage die in der Vergangenheit organisierten Teilbereiche des Stadtfestes zu stemmen, dies ist sicher auch der traditionellen Terminierung des Festes in der Urlaubszeit geschuldet in diesem Jahr. Im Rahmen einer Pressevorstellung präsentierten nun Bürgermeister Stephan Paule und Wirtschaftsförderer Uwe Eifert, der mit seinem Team nunmehr erstmalig auch das Stadtfest organisiert, das diesjährige Konzept.
„Wir sind sehr froh darüber, dass durch den Rockmusik Alsfeld e.V. in diesem Jahr zumindest noch ein wesentlicher Bereich des Stadtfestes durch einen Verein veranstaltet wird“, lobte der Bürgermeister einleitend, „beim Rock im Klostergarten werden auch in diesem Jahr wieder namhafte und sehr gut Bandes dem Publikum im Bereich der Volkmarstraße einheizen.“ Neben dem Rock im Klostergarten gibt es zwei weitere Locations mit Live-Musik.

Rock im Klostergarten / Party auf dem Marktplatz / Weindorf am Kirchplatz

Auf dem Kirchplatz wird es ein stimmungsvolles Weindorf mit zahlreichen Angeboten rund um den Rebensaft geben, dazu passend Flammkuchen und Co. Musikalisch wird es zunächst mit den „mobilen Stimmungsmachern“ von Blech to go und anschließend mit dem schon traditionellen Heimatsound von Halb6 werden.

TV-bekannter „Schlagerbillysound“ von Rebel Tell

Auch auf dem Marktplatz wird anfangs Blech to go für Stimmung sorgen, ehe dann ab 20:00 Uhr mit der Band Rebel Tell eine TV-bekannte Band (Supertalent, ZDF-Fernsehgarten u.v.m.) mit ihrem einzigartigen „Schlagerbillysound“ das Publikum zum Tanzen bringen wird. Im Anschluss wird der heimische DJ Exchange mit seiner 90er und 2000er Party das Marktplatzpflaster anheizen.
Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich ebenfalls bestens gesorgt und dies nicht nur auf den 3 Bühnenlocations Klostergarten, Marktplatz und Kirchplatz sondern auch in der Mainzer Gasse mit Cocktailbar und Grill wie in den Jahren vor Corona.

Hier geht’s zum Flyer:
Übersicht Programm