Übernachtungs-Suche
Anreise: . .
Abreise: . .
Anzahl Erwachsene:
Anzahl Kinder:
Einzelzimmer:
Doppelzimmer:
Home  >  Leben in Alsfeld  >  Stadtinformationen  >  Stadtteile  >  Angenrod

Angenrod

Der Stadtteil Angenrod liegt im landschaftlich reizvollen Antrifttal und ist - bei einer Höhenlage von 292 m über N.N. - von allen Seiten von kleineren Bergen oder Bergkuppen (Ausläufern des Vogelsberges - größtes zusammenhängendes Vulkangebiet des europäischen Festlandes) sanft umgeben.

Die höchste dieser Erhebungen stellt der Möncheberg im Nordwesten der Gemarkung mit 359,7 m über N.N. dar. Die Antrift durchfließt den Ort, der 1272 erstmals urkundlich als „sita in Ingerode" feststellbar ist, als breites Band und teilt ihn in zwei Hälften, die wiederum über zwei Brücken sowie einen Fußsteg im Zentrum miteinander verbunden sind. Die für den Ost-West-Verkehr außerordentlich wichtige B 62 überquert den Bach mittels einer großen und modern ausgebauten Hauptbrücke, wodurch die Wirtschaftsräume Marburg und Alsfeld direkt miteinander verbunden sind.

Der Stadtteil, der bis zum 2. Weltkrieg eine große jüdische Gemeinde mit repräsentativer Synagoge besaß, verfügt über eine angemessene Infrastruktur. Die Wohnbevölkerung im Arbeiterdorf Angenrod lebt überwiegend von der in Alsfeld und Umgebung angebotenen Arbeit in der Industrie, im Handwerk und im Dienstleistungsbereich. Durch den verstärkten Abbau lohnintensiver Arbeitsplätze sind die Arbeitnehmer jedoch seit Jahren zusehends darauf angewiesen, täglich bis ins Ballungsgebiet Rhein/Main zu pendeln. Die Landwirtschaft hat immer mehr an Bedeutung verloren, so dass nur noch wenige Haupterwerbsbetriebe neben einigen Nebenerwerbshöfen bewirtschaftet werden.

Der etwa 600 Einwohner zählende und 5 km von Alsfeld entfernte Ort verfügt über ein gut funktionierendes und überdurchschnittlich reges Vereinsleben mit zahlreichen Veranstaltungen und Betätigungsmöglichkeiten im modern, komfortabel und großzügig in Eigenleistung sehr vieler Dorfbewohner um- und ausgebauten Bürgerhaus. Höhepunkt des Dorflebens ist neben der Kirmes (Jugendgruppe) das überaus beliebte Dorffest (Vereinsgemeinschaft) an der Antrift Ende August. Der nahe gelegene bewaldete Grafenberg mit Grillhütte sowie der 31 ha große Antrift-Stausee mit knapp 3 km langem Rundwanderweg laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Erholung ein.

 

Informationen


Ortsvorsteher:
Axel Möller (06631/ 71760)

Ortsbeirat:

5 SPD, 4 FWA



Einwohner:
581 (26.03.2006) 

 

Veranstaltungsräume

  • Dorfgemeinschaftshaus
  • Sportheim
  • Gaststätte „Mühlengrund“
  • Grafenberghütte (Grillhütte)


Sehenswertes

  • Ortskern mit gut erhaltenen Hofreiten
  • Hofgut mit umgebautem Herrenhaus
  • Judenfriedhof
  • Kirche „Getürms“
  • Ehrenmal am Friedhof
  • Städt. Kindergarten
  • Feuerwehrhaus



Spielplätze

  • Öffentlicher Spielplatz (Ecke Taubengasse/Klingenweg)
  • Kindergarten (Kirtorfer Straße 9)
  • Am Hofgut (Kirtorfer Str. 2)
  • Festplatz



Vereine / Gruppen

  • Carneval Club Angenrod (CCA)
  • Dränverband
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Fußball Sportverein (FSV)
  • Gefriergemeinschaft
  • Gesangverein „Harmonie“
  • Gymnastikgruppe
  • Jagdgenossenschaft
  • Jugendfeuerwehr
  • Jugendgruppe
  • Laang Stubb
  • Motorsportverein (MSC)
  • Ortsbauernverband
  • Posaunenchor
  • Stejklepper
  • Tischtennisgruppe
  • Wanderfreunde



Webseite

 
www.angenrod.alsfeld.de

Übersichtskarte

Kontakt Verwaltung

Magistrat der Stadt Alsfeld
Markt 1
36304 Alsfeld
Tel: 06631/182-0
EMail: info@stadt.alsfeld.de

Kontakt Tourist Center

Tourist Center Alsfeld (TCA)
Markt 3 (im Weinhaus)
36304 Alsfeld
Tel: 06631/182-165
EMail: tca@stadt.alsfeld.de

Übersichtskarte

x